Ausstellung „Rhythmus Berlin – Stadtstücke“ im Schloss Schönhausen

Unter dem Titel RHYTHMUS BERLIN – STADTSTÜCKE gestalten die Künstler*innen des KunstEtagenPankow e.V. (KEP) eine Ausstellung im Schloss Schönhausen.

Die Künstler*innengemeinschaft hat seit 2012 ihre Wirkungsstätte in Pankow und belebt die dortige Kunstlandschaft mit Ausstellungen, Werkschauen und kulturellen Veranstaltungen.

Rhythmen und Intervalle, aber auch ein aktuell durch die Pandemie unterbrochener Takt bestimmen die Gestaltung des städtischen und kulturellen Lebens der Millionenstadt. Atem und Puls Berlins sind von immenser Diversität und Variationsbreite geprägt. Die Künstler*innen zeigen, worin für sie der Herzschlag Berlins besteht. Neben den lauten Sequenzen gilt es in der Kunst ebenso, die leisen und hintergründigen Impulse der Stadt festzuhalten. Auch und vielleicht gerade dort, wo sie keine Poesie, sondern Risse zeigt.

Das Schloss Schönhausen und seine umgebenden Parks bilden einen Ruhepunkt innerhalb der Stadt, der zum Luftholen vom bewegten Großstadtleben einlädt. Orte wie dieser sind Gegenstücke zur großstädtischen Turbulenz und Geschäftigkeit.

In der Tradition Berliner Künstler*innen, die eigene Stadt zu erfassen, zeigen die Künstler*innen in einzelnen STADTSTÜCKEN ihren persönlichen Blick auf Berlin und Pankow. Die Ausstellungsbesucher*innen erwartet eine spannungsreiche, vielfältige Mischung – ganz wie der Rhythmus Berlins.
 
Ausstellung vom 19. Juni  bis 31. Oktober 2021
Vernissage:  18. Juni, 18.00 Uhr · Eröffnungsrede: Bezirksbürgermeister Sören Benn
Ort: Schloss Schönhausen, Tschaikowskistraße 1, 13156 Berlin – Pankow
Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 10:00 – 17:30 Uhr (montags geschlossen)
Der Eintritt ist frei.

Diesen Beitrag teilen